zurück zur Startseite

 

Kofferpacken

Knitterfreie Einpack-Tipps (nicht nur für) für die Geschäftsreise

Gewiss ist es nicht sehr vorteilhaft, zu einem Dinner im 5-Sterne-Hotel oder zu einem Geschäftstermin in einem verknitterten Anzug zu erscheinen.

Das eigentliche Kofferpacken! :-)


Schwere Gegenstände (z.B. Schuhe, Kulturtasche) immer an die Stelle positionieren, die sich beim Transport "unten" befindet. Leichte Kleidungsstücke sollten dort hingelegt werden wo sich beim Transport "oben" befindet, so dass sie möglichst nichts zerknittern (siehe weitere Tipps unten).

Arztkoffer Reisekoffer

und günstige Koffer finden Sie hier.... Platzhalter für Ihre Werbung

 

 

So packt man knitterfrei (bitte erst komplett durchlesen, dann loslegen):

Besorgen Sie sich in einem Schreibwarengeschäft, bei einem Umzugsunternehmen oder in einem Kaufhaus Seidenpapier. Mit diesem legen Sie dann zunächst Ihren Koffer aus - und verhindern so die Reibung, die das widerliche Geknitter erst entstehen lässt.

Hosen legen Sie entlang der Bügelfalten zusammen und achten dabei darauf, dass die Hosenbeine symmetrisch aufeinander liegen. Legen Sie nun die Hose mit dem Bund zuerst in den Koffer und lassen Sie die Beine zunächst draußen. Wenn Sie mehrere Paare haben, wiederholen Sie den Vorgang und legen jeweils Seidenpapier zwischen die Hosen. Packen Sie nun Ihren Koffer weiter, die Beine bleiben draußen. Wenn der Koffer etwa in Höhe der Seitenwand vollgepackt worden ist,. legen Sie Beine um.

Knielange Röcke werden in ganzer Länge in den Koffer gelegt, längere Röcke einmal umgeschlagen und zuvor mit Seidenpapier belegt. Solche längeren Röcke werden dann so gepackt wie lange Hosen.

Hemden und Blusen werden zugeknöpft und mit der Knopfleiste nach unten gelegt. Legen Sie Seidenpapier auf den Rücken und falten Sie die Ärmel an der Schulternaht um. Selbstverständlich sollten auch die Hemden mit Seidenpapier voneinander getrennt werden.

Anzugsjacken sind schwieriger zu behandeln: Zunächst sollten Sie die Ärmel bis zu den Schultern mit Seidenpapier ausstopfen. Als nächstes wäre es gut, den Kragen mit einer Pappmanschette zu stabilisieren, wie sie in frisch gekauften Hemden zu finden sind. Dann knöpfen Sie die Jacke zu und legen Sie wie die Hemden auf eine Unterlage, mit dem Rücken nach oben. Es wäre nun ratsam, quer über den Rücken eine aus Seidenpapier geformte Rolle oder entsprechend zusammengerollte Unterwäsche oder Socken zu legen.

Rollen Sie Gürtel ein und beginnen dabei mit der Schnalle, legen Sie sie dann in eine Seitentasche des Koffers oder zwischen anderen Kleidungsstücken. Wickeln Sie auch die Gürtel in Seidenpapier ein.

Prüfen Sie, ob alle Tuben und Flaschen fest verschlossen sind und legen Sie zur Sicherheit den Kulturbeutel in eine Plastiktüte, um größeres Unglück zu verhindern. Nun noch ein Spartipp: Es gibt viele Kosmetika in Reisegrößen, für die aber auf die Mengeneinheit gerechnet ein erheblicher Aufpreis gezahlt werden muss. Bewahren Sie kleine Flaschen auf und befüllen Sie sie mit Ihren Kosmetika und sparen Sie so Platz, Geld und Gewicht!

Nehmen Sie sich für die Rückreise genügend Seidenpapier mit!

Alternativ zum Seidenpapier und wenn´s schneller gehen soll: "Rollen Sie die Kleidungsstücke!"

... und nun weiter mit der Reihenfolge des Koffer packens:

 

 

Der Entknitterungs-Trick am Urlaubsort....

Vor dem Urlaub wird alles frisch gewaschen, perfekt gebügelt, akkurat gefaltet. Und dann? Am Urlaubsort angekommen, sind die Lieblingssachen verknautscht, voller Falten, platt gedrückt. Was nun?

Kleidung auf Bügel in der Nähe der Dusche aufhängen.
Dann die heiße Dusche aufdrehen, damit der Dampf die Teile glätten kann.

 

 

 

zurück zur Startseite

Der Geldkoffer

Geldkoffer

Die reisenden Riesen im Wind (Bahnhof Sylt)

westerland

 

Bilder von Hamburg gibt´s hier LINK Bilder von Hamburg

 

Hafencity